Blog durchsuchen

Ich lese gerade

Ich höre gerade

Meine neuesten Bücher

Herzlichen Dank an meine Leser

Hier lese ich gerne

Powered by Blogger.

Freitag, 20. Januar 2012

[Rezension] Ewiglich - Die Sehnsucht von Brodi Ashton




Wenn die Unsterblichen das größte Opfer verlangen ...


Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr ... Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie ... (Verlagsinfo).


Kritik

Um das Ewigseits, bekannt auch als Unterwelt, und die unsterblichen Ewiglichen rankt sich die Geschichte von Brodi Ashton. Angelehnt an den griechischen Orpheus und Eurydike Mythos erzählt uns die Autorin von einer jungen Liebe und der Hoffnung.

Mit einem sehr gefühlvollen und für ein Jugendbuch passend, flüssig zu lesenden Schreibstil erzählt die Autorin uns Lesern die Geschichte von Nikki, Jack und Cole. Die Grundidee ist dabei nichts Neues, zwei Jungs, die um ein Mädchen werben und dabei, jeder für sich, ein eigenes Ziel verfolgen. Bei Cole ist es der Wunsch nach Macht, ein sehr egoistisches Ziel und bei Jack die Liebe selbst. Ewiglich beginnt im Ewigseits, das Ende der Nährung zwischen Cole und Nikki, für die Ewiglichen wichtig und unverzichtbar, da sie sonst sterben würden, wird sehr deutlich und auch schmerzhaft beschrieben. Auch von Tunnel, Schatten und anderen Dingen ist die Rede, dies verwirrt zunächst. Hier legt die Autorin erst einmal ein sehr hohes Tempo vor. Dieses verlangsamt sich deutlich als Nikki zurück in die Welt der Menschen kehrt. Nikki muss sich nun erst einmal wieder in diese Welt einfinden, in der sie seit hundert Jahren Zeitrechnung im Ewigseits, sechs Monate in unserer Welt, lebte. Langsam schreitet der Roman fort und der Leser bekommt häppchenweise die Ereignisse serviert, die sich vor Nikkis Nährung ereigneten. In zwei verschiedenen Zeitsträngen wird Nikkis Geschichte erzählt. Einmal erfährt der Leser, was sich in der Vergangenheit ereignete und dann was im Moment passiert. Die vergangenen Ereignisse erklären, was Nikki zu dem Entschluss trieb, mit Cole die Welt zu verlassen, ohne sich Gedanken um die daraus folgenden Resultate zu machen. Die jetzigen Momentaufnahmen erzählen davon, wie Nikki wieder in die Welt zurückfindet und versucht wieder Fuß im Leben zu fassen. Dramatisch dabei, Nikki hat nur sechs Monate, bevor ihr das Schicksal anderer Spender droht, das endgültige Ende in den Schatten der Tunnel.
Obwohl "Ewiglich" sich an der griechischen Mythenwelt orientiert kommt dieses Thema doch zu kurz, Leser, die sich hier erhoffen, mehr aus diesen Sagen zu erfahren, dürften enttäuscht werden. Der Mythos um Orpheus und Eurydike wird zwar angeschnitten, dies aber nur minimal.

Erzählt wird "Ewiglich - Die Sehnsucht" aus der Perspektive Nikkis, so wird auch nur das offenbart, was Nikki uns Lesern in diesem Moment erzählen will. Dem Leser kann es so manches Mal zu langsam gehen und er möchte Nikki anschieben, um eine Lösung zu finden, die Nikki vor dem Ende rettet. Brodi Ashton lässt ihre Leser zappeln, erst nach über der Hälfte des Romans scheint Nikki "wach" zu werden und um ihr Leben wirklich kämpfen zu wollen. So kommt es, dass die Leser immer mal wieder meinen, jetzt, jetzt passiert etwas, aber just in dem Moment verlangsamt sich das Tempo wieder. Die Autorin nutzt so einen Spannungsbogen, der die Leser fast schon foltert, gerne würde man in den Roman springen und den Protagonisten helfen, eine Lösung zu finden. So fiebert der Leser mit, ohne dass die Spannung sich in einem oberen Level hält, eine Kunst, die nicht jeder Autor zu beherrschen vermag und die dieses Buch zu etwas Besonderem macht. So baut sich der Roman langsam auf und lässt seine Leser traurig zurück, den zweiten Teil kann man daher kaum erwarten.

Die Darsteller betreten die Bühne wie unbeschriebene Blätter, erst langsam füllen sich diese. Anfangs weiß man rein gar nichts von diesen Figuren und nach und nach füllen sie sich mit Leben. Relativ schnell wird deutlich wer zu den "Guten" und wer zu den "Bösen" gehört, leider bleiben die Figuren trotzdem vorerst recht blass, etwas was sich allerdings in den weiteren Bänden dieser Trilogie geben könnte.

Nikki ist zerbrochen, nicht nur an ihrer Erfahrung im Ewigseits, auch an dem, was ihr in den Monaten vor ihrer schwerwiegenden Entscheidung wiederfahren ist. Der eindeutig romanische Charakter ist Jack, er bringt das meiste Gefühl mit in diese Story und ist ein wahrer Sympathieträger. Während Cole, ein rücksichtsloser Ewiglicher, perfekt den Gegenspieler darstellt.


Autorin

Brodi Ashton studierte Journalismus an der Universität Utah und erwarb einen Master im Fach Internationale Beziehungen an der London School of Economics. Sie ist Mutter von zwei Söhnen, lebt mit ihrer Familie in Utah und erzählt über sich, ihr Leben und das Abenteuer, Autorin zu sein, in ihrem Blog [brodiashton.blogspot.com]http:// brodiashton.blogspot.com Die Trilogie "Ewiglich" ist ihre erste Buchveröffentlichung für junge Erwachsene, "Ewiglich die Sehnsucht" der erste Teil davon. Die Geschichte ist von der griechischen Mythologie um Persephone, Tochter des Zeus und der Demeter, inspiriert, jedoch in einer modernen Highschool angesiedelt.


Fazit

"Die Sehnsucht" ist ein solider Auftakt der "Ewiglich"-Trilogie. Zwar sind durchaus Schwächen zu verzeichnen, aber der ungewöhnliche Plot lässt dieses verzeihen. Ungewöhnlich ist die Art der Autorin Brodi Ashton Spannung zu erzeugen, ungewöhnlich aber dennoch genial. Gefühlvoll, traurig und dramatisch ist, was in Erinnerung bleibt und starke Neugier, wie es mit Nikki, Jack und auch Cole weitergeht. Der Wettlauf gegen die Zeit hat begonnen!


Gebundene Ausgabe: 379 Seiten
ISBN-13: 978-3789130403
Vom Verlag empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: EVERNEATH
www.oetinger.de


Ewiglich:
Band 1: "Die Sehnsucht"
Band 2: geplant
Band 3: geplant
 

1 Kommentar:

xMeridianx hat gesagt…

Wirklich schöne Rezi über ein schönes Buch! Ich wollte auch ab und an mal ins Buch springen und sagen "mach doch was Nikki". Aber der Schluss war einfach herzzereißend, wenn auch vorhersehbar oder? :)

Ich hab auch noch was für dich: http://xmeridianx.de/ich-wurde-getaggt/ . Ich hoffe du magst mitmachen?

LG

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...