Blog durchsuchen

Ich lese gerade

Ich höre gerade

Meine neuesten Bücher

Herzlichen Dank an meine Leser

Hier lese ich gerne

Powered by Blogger.

Montag, 28. Februar 2011

[Rezension] Die Geliebte des Zeitreisenden - Pendragon 1 von Susan Kearney

Die Menschheit ist von Aussterben bedroht, da schon seid Jahren kein Baby mehr geboren wurde. Die Frauen haben lediglich noch Fehlgeburten da sich die menschliche Genetik verändert hat. Auch der Archäologe Lucan ist davon betroffen, seine Schwester Marissa hat gerade die zweite Fehlgeburt hinter sich und zerbricht fast an ihrem Kummer. Einzige Rettung der Menschheit scheint der heilige Gral aus der Legende um König Artur Pandragon zu sein und dem legendären Avalon.

Bei seiner Forschung und der Suche nach dem heiligen Gral stößt Lucan auf eine geheimnisvolle Sternenkarte nach der Avalon und damit auch der Gral sich nicht auf der Erde befinden, sondern in einer fernen Galaxie, genauer dem Mond Pendragon. Seinem Ziel nun viel näher, nimmt Lucan die beschwerliche und sehr lange Reise in diese Galaxie auf.

Nach einer drei jährigen Reise kommt Lucan auf Pendragon an und es gelingt ihm in das dortige Wissenschaftler Team aufgenommen zu werden. Dieses spezielle Team beschäftigt sich ebenfalls mit den Geheimnissen Avalons und der Suche nach dem Gral. Da Avalon durch ein scheinbar unüberwindbares Schild geschützt ist, ist es auch den Bewohnern Pendragons nicht möglich Avalonzu betreten.

Mit in dem Team Wissenschaftlern ist die allseits verehrte und zutiefst gefürchtete Hohepriesterin Cael, die ebenfalls einen guten Grund hat den Gral schnellstmöglich zu finden.Ihr kleiner Neffe ist an Krebs erkrankt und nur der Gral bietet noch Hoffnung auf Heilung.

Als Lucan und Cael sich näher kennen lernen beginnt die Luft zwischen den beiden erotisch zu knistern, aber da ist noch Caels Geheimnis…

Kritik



Mit „Die Geliebte des Zeitreisenden“ hat die Autorin Susan Kearney den ersten Band ihrer Pendragon-Trilogie begonnen. In einem mitreisenden Plot vermischt die Autorin geschickt die legendäre Sage um König Artus Pendragon und dem sagenhaften Avalon mit einer guten Portion erotischer Fantasy und ein wenig Science-Fiction. Der Science-Fiction Anteil ist dabei sehr gering und nur durch futuristische Fahrzeuge und die Möglichkeit ferne Galaxien zu bereisen vorhanden, so das echte Science-Fiction Fans kaum auf ihre Kosten kommen dürften.

Mit einem leicht verständlichen und äußerst ansprechenden Schreibstil macht die Autorin es dem Leser leicht, der Geschichte zu folgen und die greifbare Beschreibung der fernen Welt Pendragon macht es dazu ebenso leicht das Kopfkino am laufen zuhalten. Viel unterscheidet die beiden Welten dabei allerdings nicht, alles was an Landschaftsbildern lebendig beschrieben wird, könnte es auch durchaus auf der Erde geben.

Sehr interessant ist die Auslegung der Artus-Sage die die Autorin hier aufgreift und einmal ganz neu erzählt. Vermischt mit mystischen Fantasy-Elementen entwirft die Autorin eine interessante Geschichte in der viele Elemente wie auch zum Beispiel das magische Stonehege ihren Platz finden.

Auch die Kapitel sind interessant gestaltet, immer mit einem Zitat der verschiedenen Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Merlin oder auch die Herrin vom See, beginnen die einzelnen Kapitel und diese Zitate passen immer zum Geschehen.

Auch die Mischung der verschiedenen Elemente, wie eine abenteuerliche Jagd, eine erotisch prickelnde Liebeschgeschichte, fantastische Elemente und glaubwürdige Figuren ist der Autorin nahezu makellos gelungen. Lediglich Lucans Reise und die ersten Jahre auf dem fremden Planeten hätten einen Raum gebraucht um auch dieses überzeugend dem Leser zu zeigen.

Der Spannungsbogen baut sich hier erst zögerlich auf, zieht dann infolge eines wichtigen Ereignisses stark an und hält sich bis zum Schluss fast konstant. Das Ende wirkt dann etwas abrupt und hätte auch gerne etwas ausführlicher gestaltet werden können um die Geschichte um Lucan und Cael abzuschließen. Da aber noch weitere Romane um Pandragon geplant sind, bleibt zu hoffen dass der Leser noch mehr aus dem Leben der beiden Protagonisten erfährt.

Erzählt wird das Geschehen aus der Perspektive einer dritten ‚Person die das Geschehen jederzeit gut im Blick behält.

Die Zeichnung und Entwicklung der verschiedenen Charaktere ist der Autorin exzellent gelungen. Sympathisch, lebendig und äußerst glaubwürdig werden die Figuren beschrieben und die Entwicklung infolge der Ereignisse passt zu den einzelnen Protagonisten. Da diese verschiedene Charakterzüge und Motivationen haben ist auch nicht immer klar wer Lucan und Cael bei der Suche nach dem heiligen Gral behilflich sein will oder es darauf abgesehen hat diesen für sich zu gewinnen.

Die Beziehung zwischen Lucan und Cael ist Volk knisternder Erotik und der Leser darf sich hier auf einige prickelnde Szenen freuen.

Das wunderschön gestaltete Cover springt dem Leser direkt ins Auge, lediglich der irreführende Titel ist hier ein deutlicher Kritikpunkt. Einen Zeitreisenden sucht man in der Geschichte hier vergeblich.


Fazit


Mit Pendragon 01 – Die Geliebte des Zeitreisenden ist der Autorin ein unterhalsamer Roman gelungen, der Leserinnen der erotischen Fantasy begeistern dürfte. Susan Kearney ist es gelungen die Mischung aus der Artus-Sage, fantastischen Drachenwandlern, prickelnder Erotik und einem spannenden Abenteuer unter einen Hut zu bringen.

Susan Kearney nimmt die Leser mit auf eine abenteuerliche Reise in die Zukunft in der die magische Sage um den heiligen Gral eine große Rolle spielt.

Im April erscheint im Piper Verlag der zweiten Band der Pendragon-Trilogie „Der Bann des Zeitreisenden“, auf den ich schon sehr gespannt bin.



Die Reihe
Pandragon:
Band 01: Die Geliebte des Zeitreisenden
Band 02 Bann des Zeitreisenden (April 11)
Band 03 Der Kuss des Zeitreisenden (Juni 11)


Autorin


Susan Kearney schreibt prickelnde Romanzen mit futuristischem Setting. Sie hält sich an die alte Regel, über das zu schreiben, was man kennt – deshalb schreibt sie über die Zukunft. Und als Taucherin, Expertin in Kampfkunst, Seglerin, Eiskunstläuferin, Immobilienmaklerin, ehemalige Besitzerin eines Tauschgeschäfts, eines Fitnessstudios für Frauen sowie eines Friseursalons, hat sie genug Stoff für den Rest ihres Lebens gesammelt. Susan Kearney schreibt prickelnde Romanzen mit futuristischem Setting. Sie hält sich an die alte Regel, über das zu schreiben, was man kennt – deshalb schreibt sie über die Zukunft. Und als Taucherin, Expertin in Kampfkunst, Seglerin, Eiskunstläuferin, Immobilienmaklerin, ehemalige Besitzerin eines Tauschgeschäfts, eines Fitnessstudios für Frauen sowie eines Friseursalons, hat sie genug Stoff für den Rest ihres Lebens gesammelt.



Broschiert: 389 Seiten
Verlag: Piper (10. Januar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492267653
ISBN-13: 978-3492267656
Originaltitel: Lucan. The Pendragon Legacy

Leseprobe
Nadine Warnke

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...