Blog durchsuchen

Ich lese gerade

Ich höre gerade

Meine neuesten Bücher

Herzlichen Dank an meine Leser

Hier lese ich gerne

Powered by Blogger.

Samstag, 13. März 2010

Vampire lieben gefährlich von Katie MacAlister (Dark Ones 7


 Pia Thomason ist vor 2 Monaten von ihrer Irlandreise heimgekehrt und hat von ihrem frisch angetrauten, dem Vampir bzw. Dunkeln Kristoff, nichts mehr gehört oder gesehen.

Gerade als sie langsam meint mit der Situation fertig zu werden taucht ein Dunkler des mährischen Rates auf um sie mitzunehmen,  da sie sich einiger Verbrechen schuldig gemacht haben soll. Da sie keinerlei Interesse hat dieser Einladung zu folgen vertreibt sie den Dunklen mit ihrer Kaft des Lichts.

Ein paar Tage später sieht sie sich zwei Schnittern der Bruderschaft des gesegneten Lichtes gegenüber, zu der sie unfreiwillig als Zorya gehört. Die Bruderschaft hat nur noch ein Ziel, die Vernichtung aller Vampire, die Vereinigung diese für abgrundtief böse hält.  Nach einer hitzigen Diskussion in der Pia mehrmals versucht das Amulett der Zorya, einen Mitternachtsstein, loszuwerden, sagt sie zu den Sakristan Matthias und die Priesterin Kristjana aus der Gefangenschaft der Vampire zu befreien. Zusätzlich wird von ihr verlangt den Geist Ulfur nach Ostri  zu bringen. Ulfur hatte in Irland auf die Erlösung verzichtet um Pia beizustehen.

Da sie den Status einer Zorya unbedingt loswerden will, macht sie sich mit ihrer Freundin Magda und deren Freund Ray auf den Weg nach Wien um mit dem mährischen Rat zu sprechen und die Freilassung des Sakristans und der Priesterin zu erwirken. In Wien angekommen werden sie von drei Vampiren, Alexander, Kristoff`s Bruder, Rowan und Sebastian erwartet und zu einen Haus des Rates gebracht.

Kaum angekommen, wird Pia zu dem Verhör gebracht in dem ihr vorgeworfen wird am verschwinden Kristoff`s Freund Alec schuld zu sein, die Zorya Anniki umgebracht zu haben und viel Geld veruntreut zu haben. Geld das den Familien der Opfer der Bruderschaft des heiligen Lichtes zusteht. Endlich sieht sie auch Kristoff wieder, ist von seinem Anblick aber sehr entsetzt,  er sieht ausgemergelt und dem Tode nah aus. Auch er ist ein Gefangener da auch er unter Verdacht steht an Pia`s Verbrechen teil zu haben.

Um ihre Unschuld zu beweisen fliehen Pia und Kristoff mit Hilfe von Magda und Ray. Den Sakristan Matthias nehmen sie ebenfalls mit um bei der Bruderschaft zu erreichen Pia nicht mehr Zorya ist. Ihre Flucht führt sie nach Irland wo sie die Priesterin Kistjana befreien wollen und auch Kontakt zu Ulfur aufnehmen wollen damit er den Weg nach Ostri findet.

Kritik

Katie MacAlister hat mit „Vampire lieben gefährlich“ wieder einen vor Witz und Erotik sprühenden Roman geschrieben. Dieser ist die Fortsetzung von „Ein Vampir kommt selten allein“.

Die Haupt-Protagonisten Pia und Kristoff haben sich sehr positiv weiter entwickelt.  Sie sind sympathischer und glaubwürdiger. Auch die Freunde von Pia und die Dunklen  waren sehr interessant und anziehend  konzipiert. Zum Schreinen komisch: der Sakristan Matthias wenn er von Pia „lichtgebunden“ wurde.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der „Heldin“ Pia, man kann ihr sehr gut folgen und erlebt ihre Aberteuer mit. „Vampire lieben gefährlich“ bringt wieder alles mit was ich von einem unterhaltsamen Roman erwarte, reichlich Wortwitz, eine Romanze in der die Erotik nicht zu kurz kommt und ein gemeinsam bestandenes Abenteuer. Das Ende ist teilweise überraschend, auch wenn noch die eine oder andere Frage offen bleibt.

Katie MacAlisters Ideenreichtum und Phantasie kann man nur bewundern, langweilig wird das lesen ihrer Romane nie.

Fazit

Mit „Vampire lieben gefährlich“ hat Katie MacAlister mich wieder überzeugt, die Schwächen die der Vorgänger hatte wurden ausgebügelt und mich hat wieder ein abwechslungsreicher, locker leicht zu lesender Fantasy-Roman erwartet. Fans von Katie MacAlister und der Romantic Fantasy werden viel Freude und Unterhaltung bei diesem Rman haben.

Autor


Aufgewachsen in einer bücherverrückten Familie begann Katie MacAlister ihre Karriere als Schriftstellerin zunächst mit einem Sachbuch über Software. Dabei merkte sie, dass mehr in ihr steckt als trockenes Fachwissen. Über dreißig Romane später ist sie bekannt für ihre zeitgenössischen, historischen und paranormalen Romanzen, die besonders durch ihre witzigen Dialoge zu unterhalten wissen. Ihre Inspirationen hierfür findet sie in ausgedehnten Surfturen durch das Internet. 
Katie MacAlister ist Mitglied der Autorenvereinigung Romance Writers of America und lebt mit Mann und Hunden im pazifischen Nordwesten der USA.

Nadine Warnke






Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...