Blog durchsuchen

Ich lese gerade

Ich höre gerade

Meine neuesten Bücher

Herzlichen Dank an meine Leser

Hier lese ich gerne

Powered by Blogger.

Samstag, 16. Januar 2010

Vampire sind zum Küssen da von Katie MacAlister (Dark Ones 5)


Die unterschiedlichen Freundinnen Portia und Sarah machen eine Reise durch England, wo Sarah, Autorin von Liebensromanen, die rationale Portia überzeugen will, dass es übernatürliches gibt. Als bodenständige Physikerin glaubt Portia weder an Feenringe oder übersinnliches im allgemeinen., selbst die Liebe hält sie für eine erklärbare chemische Reaktion.

Gemeinsam suchen sie einen bekannten Feenring auf, als Sarah bemerkt, dass sie ihre Kamera vergessen hat, fährt sie noch einmal schnell zum Hotel um diese zu holen. Portia wartet indessen dort und aus Spaß und um zu beweisen dass es so etwas wie Feen nicht gibt spricht sie in dem Feenring eine Formel. Unerwartet erscheint ihr dort eine Frau, Hope eine Tugendkraft, diese sagt ihr, dass sie in großer Gefahr schwebt und vermacht Portia ihre Gabe das Wetter zu beeinflussen. Portia glaubt das diese Erscheinung eine Reaktion auf Pilzsporen ist, die sie für die Erscheinung von Feenringen verantwortlich macht, aber warum regnet es aus einer Wolke genau über ihr?

Als Sarah wieder auftaucht erzählt Portia ihr das sie dringend ein Krankenhaus aufsuchen muss um einen Drogentest zu machen, beide wollen den Ort verlassen als
Portia plötzlich von einem mysteriösen Mann angegriffen wird der sie beschuldigt Hope etwas angetan zu haben. Als dieser bemerkt das Portia eine sterbliche ist, lässt er von ihr ab und will sie vor den Wächtern des Gerichtshofes von Göttlichem Geblüt retten, Portia fühlt sich bedroht und meint entführt zu werden. Sarah und Portia flüchten und Sarah fährt Portia auf deren Wunsch in ein Krankenhaus um den von ihr verlangten Bluttest durchführen zu lassen. Das dieser negativ ausfällt, kann sie kaum glauben.

Zurück im Hotel wartet der “Entführer“  bereits in Portia`s Zimmer und stellt sich als Nepilim Theo vor. Portia bekommt langsam von der ganzen Geschichte zu viel und als Theo sie auch noch um Hilfe bittet  und sie über das was mit ihr passiert ist aufklären will regt sie sich so richtig auf.

Abends gehen Portia und Sarah zu einer Séance, dort tauchen plötzlich zwei ältere Damen auf und reden von Portia`s erster Prüfung. Als eine von ihnen Portia angreift ist diese völlig perplex....

Kritik

Die Autorin Katie MacAlister hat mit ihren Titel „Vampire sind zum küssen da“ ihre Dark Ones Serie fortgesetzt. Auch dieser Roman sprüht geradezu vor Humor und Erotik.

Die Heldin des Romans, Portia, war am Anfang des Buches noch etwas nervig und zickig ,dieses hat sich im Laufe der Geschichte allerdings geändert und sie wurde zunehmend sympathischer. Auch die Charaktere Theo und Sarah sind glaubwürdig und man kann den Ideenreichtum von Katie MacAlister dahin gehend nur bewundern.

Erzählt wird „Vampire sind zum küssen da“ wie immer aus der Perspektive der Hauptprotagonistin „Portia“, so dass man ihre Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen kann.

Etwas störend finde ich die Beschreibung „Seelenlosigkeit“, man hat als Leser das Gefühl das die Seele eines Menschen/Vampirs/Dunkelen nicht wirklich von Wichtigkeit ist. Auch ohne Seele sind Katie MacAlister`s Helden wie die anderen auch, sie haben Gefühle, Ängste und sind in der Lage Gut von Böse zu trennen.

„Vampire sind zum küssen da“ ist trotzdem wieder ein gelungener, unbeschwerter und unterhaltsamer Roman.

Fazit

Katie MacAllister liebt man oder man kann ihrem Schreibstil nichts abgewinnen, viel Raum dazwischen bleibt nicht. Für mich war auch „Vampire sind zum Küssen da“ genau der richtige Roman um mich entspannt zurück zu lehnen und mich unterhalten zu lassen.





Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...