Blog durchsuchen

Ich lese gerade

Ich höre gerade

Meine neuesten Bücher

Herzlichen Dank an meine Leser

Hier lese ich gerne

Powered by Blogger.

Dienstag, 10. April 2012

[Rezension] Oksa Pollock 3: Der Treubrüchige von A. Plichota & C. Wolf




Der Todeskampf beider Welten nähert sich schneller als erwartet, verkündet die Alterslose. Doch es ist immer noch möglich, das Gleichgewicht wiederherzustellen. Allerdings nur unter der Bedingung, dass ihr euch verbündet und Opfer bringt, die euch jetzt noch unerträglich scheinen mögen. Die Zukunft beider Welten hängt von euch ab. Von euch allen

Die Zeit drängt für Oksa Pollock, denn beide Welten sind vom Untergang bedroht. Nur eine kann die Vernichtung sowohl Edefias als auch der Welt der Da-Draußen noch verhindern: Okas Pollock, die Unverhoffte. Deshalb bleibt ihr und ihren Helfern allen Gefahren zum Trotz keine Wahl. Oksa muss ihre Bestimmung erfüllen und Edefia aus den Händen des bösen Ocious reißen. Doch dazu müssen sich die Rette-sich-wer-kann mit ihren schlimmsten Feinden verbünden ... (Klappentext)


Kritik

"Der Treubrüchige" ist der dritte Teil der auf sechs Bände ausgelegten Reihe um Oksa Pollock und die Rette-sich-wer-kann. Anne Plichota und Cendrine Wolf lassen ihre Protagonisten wieder ein fantasievolles Abenteuer erleben.

Der Erzählstil der Autorinnen ist gewohnt klar umrissen und daher spielend zu lesen, dabei aber auch gespickt von ungewöhnlichen Wörtern, die der Fantasie der Autorinnen entsprungen sind. Dies betrifft vor allem die zauberhaften Lebewesen und die Fauna Edefias. Im mittlerweile dritten Band haben sich die Leser langsam auch an die witzigen Dialoge gewöhnt, die vor allem von den Plemplems geführt werden. Die ungewöhnliche Zusammenstellung der Wörter und der reichhaltige Gebrauch von Fremdwörtern machen nach wie vor Spaß. In der sonst mittlerweile recht drückenden Atmosphäre lockert dies den Plot wieder etwas auf. Detaillierte Beschreibungen der Schauplätze lassen das Kopfkino der Leser schnell anspringen. Ob in der realen Welt oder auch Edefia, das wir Leser nun endlich betreten dürfen, wird durch greifbare Erklärungen ein sehr lebendiges Bild gezeichnet.

Der Plot ist weiterhin sehr originell. Die Autorinnen haben hier etwas völlig Neues und Einzigartiges geschaffen. In einer oftmals düsteren Stimmung werden die Abenteuer der Protagonisten beschrieben. Beider Welten droht der Untergang und nur Oksa kann beide retten. Die gefahrenvolle Reise nach Edefia und die Kämpfe, die sich die Gruppen untereinander bieten sind, nachvollziehbar geschildert und ziehen die Leser in den Bann. Originelle und charmante Geschöpfe machen die Geschichte unverwechselbar.

Unterhaltsam ist der Spannungsbogen eingewoben und fesselt die Leser an die Geschichte. Es wird niemals langweilig mit den Rette-sich-wer-kann, sein es spektakuläre Kämpfe oder die gefahrenvolle Reise, auf die sich Oksa mit ihren Verbündeten macht, alles wird abwechslungsreich und mitreißend erzählt. So fliegen die Seiten schnell dahin und schnell ist der Leser wieder am Ende der Geschichte angelangt. Obwohl das Ende des dritten Bandes zufriedenstellend ist, wird doch die Neugier auf den nächsten Band geschürt.

Weiterhin wird der Roman aus der Perspektive eines Beobachters in der dritten Person erzählt. Dieser Erzähler konzentriert sich auf Oksa und so erleben wir Leser die Abenteuer der jungen Heldin aus nächster Nähe mit.

Schon bekannte Darsteller entwickeln sich glaubwürdig weiter und neue Charaktere werden eingeführt. Die Entwicklung der Figuren ist am deutlichsten bei Oksa und Gus bemerkbar, beide werden durch einen gefährlichen Virus infiziert und können nur dadurch gerettet werden, dass sie schneller altern. So wird innerhalb von Tagen aus der, manches Mal noch kindlichen, Oksa eine 16-jährige Jugendliche, die sich schnell mit den körperlichen Veränderungen arrangieren muss. Auch reift sie nochmals schneller und aus einer Figur, die schon jüngere Leser anspricht, wird eine mit der sich auch die älteren Leser identifizieren können.

Schon auf dem Cover sieht der Leser, dass Oksa "erwachsen" wird. Aus der kindlichen Protagonistin ist eine junge Frau geworden. Die Gestaltung passt sich den Vorgängern an, auf orangenem Hintergrund sind Oksa und Gus zu sehen, im Hintergrund pflanzliche Ornamente. Die Geschichte ist in zwei Teile aufgeteilt. Im ersten Teil, der gut zwei Drittel des Buches ausmacht, befinden sich die Rette-sich-wer-kann noch in der realen Welt, im zweiten Teil dann in Edefia. In 61 Kapitel unterteilt ist "Der Treubrüchige" schon für jünger Leser gut zu lesen.


Autorinnen

Anne Plichota, 1968 im französischen Dijon geboren, studierte Chinesisch und Kulturwissenschaften und verbrachte einige Jahre in Asien, bevor sie Bibliothekarin an der Stadtbücherei von Straßburg wurde, wo sie heute noch lebt und arbeitet. Die Geschichten um das Zaubermädchen Oksa Pollock, die sie gemeinsam mit Cendrine Wolf erdacht und geschrieben hat, sind ihr erstes und überaus erfolgreiches literarisches Projekt.

Cendrine Wolf wurde 1969 in Colmar im Elsass geboren. Sie absolvierte eine Sportlehrerausbildung und arbeitete einige Jahre mit Kindern, bevor sie Bibliothekarin in der Stadtbücherei von Straßburg wurde. Heute widmet sie sich als freie Autorin ganz ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Schreiben. Die Geschichten um das Zaubermädchen Oksa Pollock, die sie gemeinsam mit Anne Plichota erdacht und geschrieben hat, sind ihr erstes und überaus erfolgreiches literarisches Projekt.


Fazit

Cendrine Wolf und Anne Plichota wissen ihre Leser zu unterhalten. Der dritte Band um Oksa Pollock, "Der Treubrüchige", besticht wieder durch fantasievolle Ideen und charmante Charaktere. Der fesselnde und originelle Plot verzaubert nicht nur jüngere Leser.

Schon jüngeren Lesern können die Romane um Oksa Pollock ans Herz gelegt werden. Wobei nicht nur die jugendliche Zielgruppe von den magischen Abenteuern verzaubert wird, auch Erwachsene werden angenehm unterhalten.


Gebundene Ausgabe: 395 Seiten
ISBN-13: 978-3789145049
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 11 - 13 Jahre
Originaltitel: Le coeur des deux mondes

Oksa Pollock
Band 1: "Die Unverhoffte"
Band 2: "Die Entschwundenen"
Band 3: "Der Treubrüchige"
Band 4: "Les liens maudits" (noch ohne dt. Titel)
Band 5-6: geplant

Kommentare:

Lilly hat gesagt…

Schöne Rezi. Hört sich nach einer süßen Reihe an, die gut unterhält. :)

LG
Lilly

jucele`s World hat gesagt…

Danke dir, ich mag die Reihe wirklich :)

LG
Nadine

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...