Blog durchsuchen

Ich lese gerade

Ich höre gerade

Meine neuesten Bücher

Herzlichen Dank an meine Leser

Hier lese ich gerne

Powered by Blogger.

Montag, 2. Mai 2011

[Rezension] Strange Angels 01 - Verflucht von Lili St. Crow



Nicht das erste Mal musste die 16-jährige Dru Anderson mit Ihrem Vater in eine neue Stadt ziehen, dieses Mal hat es sie in das kalte Dakota verschlagen. Nach den unzähligen Umzügen hat Dru das Auspacken der Umzugskartons mittlerweile aufgegeben. Dieses lohnt nicht, wenn man nach ein paar Wochen, mit Glück ein paar Monaten, wieder weiterziehen muss.

Die vielen Umzüge sind natürlich nicht grundlos, Drus Vater ist seit dem Tod von Drus Mutter Monsterjäger. Die ersten Jahre hat Dru noch bei ihrer Großmutter gelebt, doch seit deren Tod zieht sie nun mit Ihrem Vater von Stadt zu Stadt, um sein Handwerk zu lernen und Monster zu jagen.

Vier Jahre geht das gemeinsame Leben gut, bis Drus Dad von einem Streifzug nicht als Mensch, sondern als Zombie zurückkehrt. Dru ist gezwungen, die wiederbelebte Leiche ihres Vaters zu eliminieren. Hals über Kopf flieht sie aus der gemeinsamen Wohnung und trifft kurze Zeit später auf ihren geheimnisvollen Mitschüler Graves. Graves merkt schnell, dass es Dru nicht gutgeht und als sie gesteht, nicht nach Hause zu können, nimmt Graves sie ohne viele Fragen bei sich auf. Auch Graves ist kein "normaler" Junge, er wohnt in einem stillgelegten Teil eines großen Einkaufszentrums.

Dru und Graves freunden sich in dieser Notsituation schnell an, aber wie wird Graves reagieren, wenn er erfährt, was Dru in ihrer Freizeit für gewöhnlich macht? Als eines Nachts Werwölfe Jagd auf Dru machen passiert etwas Schreckliches, Graves wird von einem der Wölfe gebissen! Irgendetwas scheint die Jagd auf Dru eröffnet zu haben und so sind Dru und Graves nun auf der Flucht vor erbarmungslosen Feinden.


Kritik


Mit "Strange Angels - Verflucht" hat die Autorin Lili St. Crow den ersten Band einer auf fünf Bände ausgelegten Reihe veröffentlicht. Anfangs fallen hier große Ähnlichkeiten zu der beliebten amerikanischen Serie "Supernatural" auf, mit dem Unterschied, dass Dru wesentlich jünger als die Darsteller dieser Serie und ein Einzelkind ist.

Mit einem fesselnden, leicht zu lesenden Schreibstil überzeugt die Autorin. Lili St. Crow bedient sich einer, der Zielgruppe junger Leser angepassten Umgangssprache. Hier wäre ein wenig weniger schöner zu lesen gewesen, andererseits wirkt diese Sprache hier auch sehr authentisch und zu den Protagonisten passend. Detailliert und überzeugend werden die Umgebung und die spannende Handlung beschrieben. Für einen ersten Band typisch wird hier auch zwischen den spannungsgeladenen Actionszenen viel erklärt. Langsam lernt man so die Figuren und ihre Hintergründe kennen, wobei die Spannung nie zu kurz kommt, da es nach diversen Rückblicken auch schnell wieder zur Sache geht. Die Nebenhandlungen und Rückblicke ergänzen den Plot somit nahezu perfekt.

Der Spannungsbogen verläuft in "Verflucht" wellenförmig, mal steigt dieser in ungeahnte Höhen und wenig später entspannt er sich oder fällt auch mal stark ab. Dieses passiert in einem angenehmen Rhythmus und zwischen atemlos spannenden Szenen wird der Leser durch die Geschichte der Protagonisten unterhalten. Für das Verständnis und den Verlauf der Geschichte war dies sehr gut gewählt.

Die Geschichte wird aus der Perspektive von Dru erzählt, diesen Charakter lernt der Leser so sehr gut kennen. Dadurch, dass auch Dru nicht alles, eher sehr wenig, von dem weiß, was sie verfolgt und welches Geheimnis sie selber umgibt, tappt auch der Leser anfangs im Dunklen und kann mit der Protagonistin versuchen diese Geheimnisse zu lösen.

Ihre Charaktere hat die Autorin hervorragend konzipiert, vom Denken und Fühlen altersgemäß wachsen die Figuren dem Leser schnell ans Herz. Dieses dürfte auch daran liegen, dass die Figuren nicht ohne Fehl und Tadel furchtlos ihre Abenteuer bewältigen, sondern auch von Angst und Zweifeln gequält werden. Im Alter von fünf Jahren hat Dru bereits Ihre Mutter verloren und ist danach bei ihrer Großmutter untergekommen. Drus Grandma zeigt ihrer talentierten Enkelin einige Schutzzauber, um das Heim vor Geistern und Dämonen zu schützen. Den Vater sah Dru nur zwischen seinen "Einsätzen". Als die Großmutter stirbt, ist Dru gerade 12 Jahre alt und muss fortan mit ihrem Vater von einem Ort zum nächsten ziehen. Statt sich nach der Schule mit Freunden zu treffen, lernt sie von Ihrem Vater, Dämonen und andere übersinnliche Lebewesen zu vernichten. Dies macht Dru aber keineswegs zu einer gefühllosen Killerin und keineswegs ist sie, trotzdem sie sehr tough und mutig ist, ohne jede Furcht und Selbstzweifel. Gerade dies macht diese Protagonistin sehr sympathisch und vor allem auch glaubwürdig.

Geheimnisvoll kommt Graves daher, äußerlich ein Gothic ist er keinesfalls nur düster, sondern versteckt sich eher hinter seiner Verkleidung. Vor allem Hilfsbereitschaft zeichnet diesen Charakter aus. Auch er hütet ein Geheimnis, was ihn zu dem zurückgezogenen Jungen macht, der er ist. Trotzdem er Dru nur flüchtig aus dem Unterricht kennt, hilft er ihr, als sie in Not ist und bietet ihr ein Heim.

Die Beziehung zwischen Dru und Graves entwickelt sich von einer zarten Freundschaft aus langsam. Hier wird für die Folgebände vielleicht auch noch eine Romanze zu erwarten sein, lassen wir uns überraschen.

Mit Dru und Graves ist das Dämonen jagende Team allerdings noch nicht komplett, der Djampir Christophe bietet Dru seine Hilfe an, aber kann Dru einem Halb-Vampir trauen?

Der Schutzumschlag ist hier besonders erwähnenswert, nicht nur, dass dieser wunderschön gestaltet ist, auch fühlt dieser sich mal ganz anders an. Irgendwie samtig. In dunklen Farben gehalten ist auf dem Cover ein schlafendes Mädchen zu sehen, der helle Schriftzug des Titels wirkt dagegen leuchtend.


Fazit


Mit "Verflucht" hat die Autorin Lili St. Crow den ersten, beeindruckenden Roman ihrer auf fünf Bände ausgelegten Reihe der "Strange Angels" geschrieben. Atemberaubende Spannung, gepaart mit einem flüssigen Sprachstil und sympathischen, äußerst glaubwürdigen Charakteren bieten hier unterhaltsamen Lesespaß nicht nur für junge Fantasy-Begeisterte.

Der erste Band der "Strange Angels" "Verflucht" bekommt von mir eine klare Empfehlung. Lediglich das lange Warten auf den zweiten Band "Verraten", der erst am 01.12.2011 erscheinen soll, trübt ein wenig die Freude.


Autorin


Lili St. Crow ist das Pseudonym der amerikanischen Autorin Lilith Saintcrow, das sie für ihre actiongeladenen, spannenden Jugendromane verwendet. Sie wurde in New Mexico geboren und lebt heute mit ihrer Familie in Vancouver.



Strange Angels :
Band 1: "Verflucht"
Band 2: "Verraten" (01.12.2011)
Band 3: "Jealousy" (noch ohne dt. Titel)
Band 4: "Defiance" (noch ohne dt. Titel)
Band 5: "Reckoning" (noch ohne dt. Titel)



Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: PAN (4. April 2011)
ISBN-13: 978-3426283455
ISBN-10: 342628345X
Originaltitel: Strange Angels

Nadine Warnke


Kommentare:

dreamer hat gesagt…

interessant .. das heißt ich hoff noch auf ne steigerung weil bisher bin ich eher mäßig begeistert :-//
aber dennoch schöne rezi!

lg july

Sabine hat gesagt…

Hallo!

Über dieses Buch habe ich jetzt schon so viel Positives gelesen, dass ich das Buch auch lesen werde.
Meine Wunschliste wächst und wächst...

LG, Sabine

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...