Blog durchsuchen

Ich lese gerade

Ich höre gerade

Meine neuesten Bücher

Herzlichen Dank an meine Leser

Hier lese ich gerne

Powered by Blogger.

Sonntag, 12. Dezember 2010

Jamie Oliver – 30 Minuten Menüs – das vierte mal


Heute war es wieder soweit, das Kochbuch Jamies 30 Minuten Menüs kam zum Einsatz.

Ausgesucht habe ich folgendes Menü:

Spaghetti alla Puttaesca
Fenchel-Radischen.Salat (der da ich Fenchel vergessen habe ausfallen musste)
Knoblauchbrot
Schokoladencreme.

Dieses Gericht wird ab Seite 54 vorgestellt.

Erst wurde wie jedes Mal, dass Kochen vorbereitet, die Zutaten zusammen gesucht, die benötigten Utensilien bereitgestellt, der Wasserkocher angeschmissen und Ofen und Topf und Pfanne vorgeheizt. Dafür habe ich 15 Minuten gebraucht.

Die Zutaten für das Hauptgericht

Die Zutaten für den Nachtisch


Dann, wie immer, die Stoppuhr gestartet und los ging es.

Erst einmal wurde das Knoblauchbrot gemacht, Ciabatta-Brot in Scheiben geschnitten und mit einer Ölmischung gewürzt.

Danach ging es mit der Schokocreme weiter,  und auch die Nudeln und die Soße wurden nach und nach zubereitet.



Das ganze war bequem in der Reihenfolge einzuhalten, klar das ruhige vor sich hin arbeiten fällt weg. Irgendwie wollte ich die angesetzten 30 Minuten schon endlich mal schaffen, dies scheint aber irgendwie nicht möglich. Auch hier habe ich wieder mehr Zeit gebraucht: 43 Minuten hat es von Start bis zum Servieren gebraucht.



Der Tisch war wieder gedeckt worden und meine Familie fand sich schnell am Tisch ein. Der Geruch der durch das Haus zog reichte schon um alle anzulocken.





Geschmeckt hat es wieder hervorragend. Lediglich die Schokocreme war eher eine Soße, der Nachtisch war wirklich noch flüssig. Statt der vorgeschlagenen Mini-Schweineöhrchen haben wir passend zur Adventszeit Spritzgebäck genommen.



Nach dem Test kann ich zu dem Kochbuch sagen, dass Versprechen ein komplettes Menü in 30 Minuten fertig auf dem Tisch zu haben kann Jamie Oliver nur schwer gerecht werden. Zum Kochen brauchte ich immer um die 40 Minuten, zählt man dann noch die Vorbereitungszeit und das anschließende Aufräumen, meine Küche sah im Anschluss immer aus wie ein Raketentestgelände dazu braucht man sehr viel länger.
Im Ganzen habe ich so immer ca. 1,5 Stunden für Vorbereiten, Kochen und aufräumen benötigt. Solange braucht es auch bei anderen, ungewohnten oder etwas aufwendigeren Rezepten.

Die bisher probierten Vorschläge haben allerdings ohne Ausnahme aller super gut geschmeckt, lediglich die bitteren Salate wurden von den Kindern nicht akzeptiert. Auch die weiteren Rezepte laden zum ausprobieren an und wir werden diese auch alle nach und nach in Angriff nehmen.

Die Aufmachung des Buches mir vielen tollen Menü-Vorschlägen und vielen schönen Bilder machen einiges her und machen den Preis von 25,70€  für dieses  Kochbuch gerechtfertigt. 

Mein Fazit: Ein tolles Kochbuch mit vielen, teilweise auch etwas interessanten Ideen und Vorschlägen.
Lässt man das Versprechen der 30 Minuten weg hält es was Jamie Oliver verspricht, frische Gerichte die wirklich lecker sind.

Autor

Jamie Oliver startete 1998 seine phänomenale Karriere als jüngster TV-Koch der BBC mit der Koch-Kultserie "The Naked Chef". Die Briten sind hin und weg von seiner "nackten", das heißt einfachen und köstlichen neuen Küche. In Deutschland kocht er in jeder Ausgabe für die Leserinnen der Zeitschrift "Glamour". 2010 erhielt Jamie Oliver den "Ehrenpreis des deutschen Nachhaltigkeitspreises" für sein umfangreiches soziales Engagement in Ernährungsfragen.

Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: Dorling Kindersley Verlag (29. Oktober 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3831018345




Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...