Blog durchsuchen

Ich lese gerade

Ich höre gerade

Meine neuesten Bücher

Herzlichen Dank an meine Leser

Hier lese ich gerne

Powered by Blogger.

Sonntag, 5. September 2010

[Rezension] House of Night - Erwählt von P.C. und Kristin Cast




Weihnachten und somit auch Zoeys Geburtstag stehen vor der Tür. Für Zoey kein Grund, sich zu freuen: Sie befürchtet wie jedes Jahr, Geburtstagsgeschenke zu bekommen, die mehr mit Weihnachten zu tun haben als mit ihrem Ehrentag. Als hätte sie es geahnt, sind dann auch alle Geschenke überaus weihnachtlich, bis auf ein Armband, das ihr menschlicher Freund Heath ihr schickt - zusammen mit einem Brief, den leider auch ihre Vampyr-Freunde lesen, in dem er ihr mitteilt, wie sehr er sie vermisst, und hofft, dass das Geschenk ihr gefällt, schließlich hätte es nichts mit Weihnachten gemein. Besonders ihr Vampyr-Freund Erik ist verletzt, da er nicht wusste, dass Zoey weihnachtliche Geschenke hasst ... sein Geschenk ziert ein Schneemann. Auch die "Zwillinge" Erin und Shaunee, Damian und Jack sind enttäuscht.

Zoey allerdings macht sich mehr Sorgen um ihre untote Freundin Stevie Rae, denn diese verliert immer mehr ihre Menschlichkeit. Zoey ist fest entschlossen, Stevie Rae zu retten, und nimmt sogar die Hilfe Aphrodites an. Sie verstecken Stevie Rae in einer Angestelltenwohnung in Aprodites Elternhaus und versorgen sie mit Blutbeuteln. Zoey appelliert an Stevies Erdverbundenheit, da Zoey glaubt, diese würde Stevie Rae helfen.

Leider kann Zoey ihre übrigen Freunde nicht einweihen, da die Hohepriesterin und Rektorin Neferet die Gedanken aller - mit Ausnahme von Zoey und Aphrodite - lesen kann und keinesfalls erfahren darf, dass Zoey versucht, Stevie Rae zu retten. Immerhin sind die untoten Schüler ihr Werk.

So sucht sie, fast auf sich allein gestellt, eine Möglichkeit, Stevie Rae zu helfen. Aber nicht nur das belastet Zoey, denn dazu kommt noch die Problematik mit ihrem Elternhaus; nur ihre Grandma steht zu ihr. Noch schlimmer allerdings ist die verzwickte Dreiecksbeziehung, in der sie steckt. Da wäre der Schulschwarm Erik, ihr menschlicher Freund Heath, der zu allem Überfluss auf sie geprägt ist, und der Lehrer Loren Blake, der sich für sie interessiert.

Als dann noch Vampire des Internats regelrecht hingerichtet werden, droht Zoeys Welt zusammenzubrechen.


Kritik

Mit "Erwählt" hat das Autorengespann P.C. und Kristin Cast seinen dritten Roman der "House of Night"-Serie geschrieben. Der Schreibstil der Autorinnen ist jugendlich gehalten und flüssig zu lesen, lässt allerdings Detailreichtum vermissen. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf dem Spannungsbogen und dem Versuch, möglichst viele Geschehnisse auf den 408 Seiten unterzubringen. Der Leser wird von Ereignis zu Ereignis gejagt und kommt kaum zum Luftholen.

Erzählt wird die Geschichte, wie auch schon in den vorangegangenen Teilen, aus der Sicht von Zoey. Mit viel Tempo rast der Leser so durch die Erzählung und die verschiedenen Ereignisse. Der Spannungsbogen wird dabei voll ausgeschöpft und zu keiner Sekunde kommt Langeweile auf. Wie ebenfalls schon in den ersten Teilen, legen die Autorinnen viel Wert auf eine jugendliche Ausdrucksweise, die zwar im Vergleich zum ersten Teil "Gezeichnet" weniger vulgär geworden ist, allerdings noch immer etwas übertrieben wirkt. Dort wäre etwas weniger mehr.

Die Problematik von Zoey ist zwar realitätsnah beschrieben, der Umgang mit den Problemen, gerade in Liebsdingen, aber schlichtweg unmöglich. Dass eine 16-Jährige sich durchaus in mehrere Männer verlieben kann, ist nachvollziehbar, die Entwicklung, die ihre Beziehung zu ihrem Lehrer nimmt, ist allerdings mehr als bedenklich. Gerade bei so etwas sollte ein Buch schon eine Vorbildfunktion einnehmen und eine solche Beziehung realistisch und vernünftig angehen.

In diesem rasanten Roman bekommen die Protagonisten wenig Möglichkeiten, sich weiter zu entwickeln. Da es sich hierbei um eine Serie handelt, ist dies aber durchaus zu verzeihen, denn Zoey und ihre Freunde haben ja noch viel Zeit zu zeigen, was alles in ihnen steckt. Alles in allem ist dieser Roman durchaus lesenswert und in jedem Fall unterhaltsam. Der Leser bekommt einiges geboten und ist neugierig darauf, wie es mit Zoey und dem House of Night weitergeht.


Fazit

Der dritte Teil der "House of Night"-Serie ist ein lesenswerter und spannender Roman, den ich bedingt weiterempfehlen kann. Erwachsene erhalten einen guten Einblick in das Denken, Fühlen und Handeln von Jugendlichen. Dies ist interessant zu lesen, und die Spannung trägt ihr Übriges dazu bei. Bei Jugendlichen kommt die Empfehlung ganz auf die Charakterstärke an, gerade wegen des Umgangs mit Liebesdingen und der dort vermittelten Werte. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es im "Ungezähmt", dem vierten Teil der "House of Night"-Serie, weitergeht.


"House of Night"

Band 1: "Gezeichnet"
Band 2: "Betrogen"
Band 3: "Erwählt"
Band 4: "Ungezähmt" (erscheint am 11.11.2010)
Band 5: "Gejagt" (erscheint am 01.02.2011)
Band 6: "Versucht" (erscheint am 01.05.2011)
Band 7: "Verbrannt" (erscheint am 01.08.2011)


Gebundene Ausgabe: 442 Seiten
Originaltitel: Chosen (House of Night 3)
Übersetzerin: Christine Blum
ISBN-13: 978-3841420039
www.house-of-night.de
www.fischerverlage.de




Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...