Blog durchsuchen

Ich lese gerade

Ich höre gerade

Meine neuesten Bücher

Herzlichen Dank an meine Leser

Hier lese ich gerne

Powered by Blogger.

Sonntag, 8. August 2010

[Rezension] Tochter der Träume von Kathryn Smith


Die 28-jährige Dawn Riley ist Psychologin und Traumforscherin am MacCullum Schlaf- und Traumforschungsinstitut in New York City. Was niemand weiß, sie ist nur halbmenschlich. Als Tochter einer sterblichen Mutter und dem König der Träume Morpheus, gehört sie nicht nur der unseren Welt an, sondern auch der magischen Welt ihres Vaters.  Sie ist ein Traumwesen und einzigartig, da es bisher nicht vorgekommen ist, dass Halbwesen zur Welt gekommen sind.


Aufgewachsen in beiden Welten hat Dawn sich vor Jahren allerdings der Welt der Träume abgewandt als sie feststellen musste zu welchen Taten sie als Traumwesen fähig ist. Auch die Beziehung ihrer Mutter zu Morpheus, sie verließ ihre Familie für ihn, ist sehr schwer für Dawn da sie diesen Verrat nicht nachvollziehen kann. Auch die Trauer ihres weltlichen Vaters und ihre Geschwister setzt ihr stark zu, keiner würde ihr glauben das die Mutter keinesfalls im Koma liegt sondern sich in die Welt der Träume zurück gezogen hat und es an ihr läge zurück zu kommen.

In New York sterben plötzlich immer mehr Menschen im Schlaf ohne erkrankt zu sein. Diese werden plötzlich mitten aus dem Leben gerissen und hinterlassen ratlose Angehörige. Noah Clarke, ein Patient von Dawn und luzider Träumer, bittet Dawn um Hilfe da er seine Träume nicht mehr steuern kann und angegriffen wird.

Dawn und Noah kommen sich näher und Dawn stellt fest das ein Traumdämon für Noah`s verantwortlich ist. Der Traumdämon Karatos will ihr und ihrem Vater schaden und benutzt Noah und enge Freunde von Dawn.

Dawn wird klar, dass sie sich der Welt der sie sich abgewandt hat wieder stellen muss um heraus zu finden was wirklich vorgeht. 

Kritik

Mit „Tochter der Träume“ hat Kathryn Smith den reizvollen und spannenden Auftakt einer neuen Serie rund um Dawn und die Welt der Träume geschrieben. Die Autorin baut ab der ersten Seite einen konstanten Spannungsbogen auf, der sich wie ein roter Faden durch das Geschehen zieht.
Obwohl von der ersten Seite an bekannt ist, dass Dawn kein rein menschliches Wesen ist erklärt Kathryn Smith dies nicht überhastet, sondern streut dies geschickt immer wieder ein.
Der Stil der Autorin liest sich leicht und diese versteht es immer wieder überraschende Wendungen einfließen zu lassen, so dass der Spannungsbogen nie absinkt sondern immer wieder steigt. Im letzten drittel wird es dann so spannend das man das Buch kaum mehr aus der Hand legen mag.
Der Roman wird aus der Perspektive Dawns erzählt, so das Dawn den Leser teilweise auch direkt anspricht. Dies bringt dem Leser das Verhalten und die Gefühle lebensnah rüber.

Die Protagonisten sind lebendig, sympathisch und realistisch konzipiert. Dawn ist mit ihren Stärken, Schwächen und Problemen sehr lebensecht entworfen, anders als die übliche Heldin bringt sie ein paar Pfunde zuviel mit und wird nicht als die Überfrau schlechthin beschrieben so das man sich schnell mit ihr identifizieren kann und mit ihr mitfühlt. Auch der Konflikt zuwischen Dawn und ihren leiblichen Eltern ist gut ausgearbeitet und nachvollziehbar beschrieben.
Der ihr an die Seite gestellte Noah ist ebenfalls glaubwürdig aufgebaut, auch er bringt familiäre Probleme mit, die ihn zu dem gemacht haben was er ist, sein Beschützerinstinkt wird klar hervorgehoben auch wenn es erst noch unklar bleibt warum dies so ist.
Die weiteren Nebenfiguren bleiben meist etwas im Schatten, was aber aufgrund der Erzählperspektive nicht verwunderlich ist.  Mehr Raum hätte den Traumwesen gegeben werden sollen. Da dies der Auftakt einer Reihe ist bleibt da aber noch Zeit diese dem Leser näher zu bringen.

Die Autorin versteht Umgebung, Charaktere und Geschehen lebendig, detailreich und greifbar zu beschrieben. Was noch sehr positiv aufgefallen ist das zwar Liebe und auch Erotik in diesem Roman vorkommen aber sehr angenehm beschrieben ist und nicht zuviel Raum bekommt. Dies verteilt genau die richtige Würze des gesamten.

Fazit

„Tochter der Träume“ von Katryn Smith ist ein gelungener Roman der den weiblichen Lesern der Fantasy aber auch Lesern von Liebesromanen gefallen dürfte, es ist alles vertreten was das Herz begehrt.

Ein wirklich gelungener Auftakt einer neuen Reihe von Kathryn Smith.

 
Autor

Kathryn Smith entdeckte ihre Leidenschaft für Bücher im Alter von zehn Jahren, als sie die Romane von Kathleen E. Woodiwiss las, der Pionierin im Bereich historischer Liebesromane. Sie studierte Literaturwissenschaft und begann nach einer kurzen Tätigkeit als Journalistin mit dem Schreiben von Liebesromanen. Mittlerweile hat sie zahlreiche Bestseller in Amerika veröffentlicht, die in viele andere Sprachen übersetzt wurden. Kathryn Smith lebt mit ihrem Ehemann in Connecticut. (Verlagsinfo)

Buchinfos
Broschiert: 464 Seiten
Verlag: PAN (2. November 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426283050
ISBN-13: 978-3426283059
Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 3,4 cm

Nadine Warnke


Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...